Vertikale Stapelsäulen

Um Teile in horizontaler Lage zu stapeln werden vertikale Stapelsäulen eingesetzt.

Abhängig vom Bauteilegewicht fertigt mts Stapelsäulen ab einem Teilungsabstand von 12 mm.
Die Klinken werden der Geometrie des zu lagernden Bauteiles angepasst und können in den Werkstoffen Aluminium, Stahl verzinkt oder Edelstahl hergestellt werden. Für besondere Einsatzfälle werden die Oberflächen der Klinken entsprechend behandelt, damit weder die Klinke eine Beschädigung durch die gelagerten Bauteile erfährt noch das Bauteil eine Deformation oder eine Beschädigung der Oberfläche während des Transportes erleidet.
Je nach Anforderung werden die Stapelsäulen mit einem Ver- und Entriegelungssystem ausgestattet, welches manuell oder automatisch betätigt wird.

Beispiele für vertikale Stapelsäulen ohne Verriegelung:
Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule
Beispiele für vertikale Stapelsäulen mit manuellem Ver- und Entriegelungssystem:
Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule
Beispiele für vertikale Stapelsäulen mit manuellem Ver- und automatischem Entriegelungssystem:
Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule
Beispiel für vertikale Stapelsäulen mit automatischem Ver- und Entriegelungssystem:
Vertikale Stapelsäule
Vertikale Stapelsäulen zur manuellen Beladung mehrerer Bauteile im Paket auf eine Klinke und Einzelentladung:
Vertikale Stapelsäule
Vertikale Stapelsäulen mit manuell umschaltbarem Teilungsabstand:
Vertikale Stapelsäule Vertikale Stapelsäule